Unterrichtshilfe Finanzkompetenz

herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände,
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Infomaterial für Lehrer
Infomaterial für die Schüler

Symbol HandyModul 5: Schulden durch Handy? —
"Mit mir nicht!"

Handyrisiken erkennen und vermeiden

Methodentyp:
Übung, Recherche; Gruppen- und Partnerarbeit
Ziele:
Die Schülerinnen und Schüler sollen mögliche Risiken beim Umgang mit dem Handy  identifizieren und Lösungsmöglichkeiten entwickeln
Inhalte:
Handy-Risiken und damit verbundene Kosten
Dauer:
45 – 90 Minuten
Material:
Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Handy-Risiken (für SuS), Papier für Wandzeitungen, Internetzugang.

Anleitung:
Nicht immer ist im Unterricht ausreichend Zeit vorhanden, um einen Waren- oder Dienstleistungstest durchführen zu können. Um Schülerinnen und Schülern dennoch die Möglichkeit zu geben sich mit möglichen Risiken beim Umgang mit dem Handy auseinanderzusetzen, sollen die Jugendlichen zunächst in Partnerarbeit mögliche Risiken zusammentragen. Dazu kann das schon vorstrukturiertes Arbeitsblatt Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Handy-Risiken (für SuS) zu Hilfe genommen werden. Mögliche Risiken sind als Hilfestellung im Arbeitsblatt Hinweis auf Arbeitsmaterial für Lehrer Handy-Risiken zusammengestellt. Zu den Risiken zählen nicht nur die Kostenfallen, auch gesundheitliche, persönliche und technische Gefahren können bearbeitet werden. Hier sollte vorher der verfügbare Zeitrahmen bekannt sein und dann Schwerpunkte gesetzt werden.
Starten können die Jugendlichen bei ihren eigenen Erfahrungen im Umgang mit Handys, daran anschließen kann sich eine Internetrecherche. Hier sollten die Webseiten schon vorgegeben werden (siehe Hinweise Material). Die Ergebnisse der Partnerarbeit sollen auf einer Wandzeitung (Vorlage siehe Hinweis auf Arbeitsmaterial für Lehrer Handy-Risiken) im Plenum gesammelt und ergänzt werden.

So könnte eine Wandzeitung dann aussehen:

Bereiche

Risiken

Lösungsmöglichkeiten

Kosten

 

 

Gesundheit

 

 

Offene Fragen und auftretende Schwierigkeiten werden diskutiert und im Anschluss sollen die Schülerinnen und Schüler in Gruppenarbeit nach Lösungsmöglichkeiten bzw. nach Präventionsstrategien suchen, die aus Sicht der Jugendlichen in ihrem alltäglichen Umgang mit dem Handy auch sinnvoll einzusetzen sind. Hierbei sollte der Kreativität der Jugendlichen Raum gelassen werden. Die gefundenen Lösungsmöglichkeiten werden auf der Wandzeitung ergänzt und im Plenum diskutiert.

Denkbar ist auch, daraus dann einen „Führer für den risikoarmen Umgang mit dem Handy“ als Broschüre oder Download von der Schulhomepage für die Mitschülerinnen und Mitschüler zu erstellen.

Alternative

Für jüngere Schülerinnen und Schüler (Klasse 5 – 6) kann auch das Arbeitsblatt „Klingeltöne kaufen“ aus dem „Baustein 6: Was wir beim Einkauf bedenken sollten: Shopping online!“ des Lehrerhandbuchs „Knowhow für junge User. Materialien für den Unterricht“ zu bestellen und als Download verfügbar unter: www.klicksafe.de genutzt werden.
In dem Handbuch (besonders Seite 70 – 81) finden sich weitere zahlreiche sinnvolle Anregungen auch rund um das Handy.